Donnerstag, 28. März 2013

[Rezension] Helden des Olymp 01 - Der verschwundenen Halbgott von Rick Riordan

 
Titel: Helden des Olymp - Der verschwundene Halbgott
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Reihe: 1/5
Alter (von mir empfohlen): ab 12 Jahren
Seitenanzahl: 592 Seiten
Preis (HC): 17,90€
ISBN:  978-3-551-55601-1
Wertung: 4/5





Jason erinnert sich an gar nichts – nicht einmal an seine besten Freunde Piper und Leo. Und was hat er in Camp Half-Blood zu suchen, wo angeblich nur Kinder von griechischen Göttern aufgenommen werden?
Zu allem Überfluss gehören die drei Freunde laut Prophezeiung zu den legendären sieben Halbgöttern, die den Olymp vor dem Untergang bewahren sollen. Kein Problem – Leo treibt einen mechanischen Drachen als Transportmittel auf und los geht’s!
Und dann gilt es auch noch einen seit längerem verschwundenen Halbgott zu finden, einen gewissen Percy Jackson ...


Rick Riordan gehört inzwischen zu meinen Lieblingsautoren. Mit der Idee Jugendbücher über griechische und ägyptische Götter zu schreiben, hat er mich schon längst überzeugt. Da war es keine Frage, dass ich die Nachfolgereihe von Percy Jackson lesen musste.

Das Buch fängt gleich mit einem Rätsel an und zwar mit der Indentität Jasons. Und dass er und seine Freunde Piper und Leo von sogenannten Ventis, Sturmwinde, angegriffen werden, ist nicht gerade hilfreich. Und plötzlich stecken alle drei in einer Welt voller ungelöster Probleme, die sie sich nicht erträumen hätten können.
Mich konnte die Handlung fesseln. Rick Riordan legt in seinen Büchern allgemein seinen Schwerpunkt auf die Handlung ebenso wie in diesem Buch.

Und genau das mag ich, da nicht jeder Charakter entweder tiefgründig und sich mit katastrophalen Gefühlsproblemen herumschlagen oder nur oberflächlich ist. Der Autor versucht die Protagonisten so authentisch zu vermitteln so weit es möglich ist mit ihren besonderen Begabungen.
Jason ist der Sohn des Jupiters bzw. Zeus. Als er aber aufwacht hat er keine Erinnerungen an sein früheres Leben. Die Fragen warum, wie und wieso werden ihn noch länger beschäftigen, doch mit der Zeit kristallisieren sich zwei wichtige Fähigkeiten: Er kann Blitze schleudern und fliegen. Zudem zeigen sich viele innere Werte: Mut, Tapferkeit, Intelligenz und Liebe. Die letzte Eigenschaft beweist sich vor allem an Piper.
Piper ist eine Tochter der Aphrodite, eigentlich das komplette Gegenteil, das sie anfangs sein will. Mit ihrem ungerade Haarschnitt und dem Versuch sich unauffällig zu verhalten, ist es für sie ein Schock, als sie davon erfährt. Sie hat Charakterstärke, sie setzt sich für ihre Freunde ein. Dies entspricht nicht der Vorstellung der Hüttenälteste von Aphrodite Drew, die Pipers Leben nicht wirklich erleichtert. Aber eine Eigenschaft bestätigt, dass sie die Tochter der Götttin der Liebe ist, nämlich ihre Liebe zu ihren Freunden und vor allem für Jason.
Leo dagegen ist der Sohn des Hephaistos. Er kann unheimlich nervig sein, wenn er will. Aber er ist treu gegenüber seinen Freunden. Und er kann Feuer aus seinen Händen "zaubern". Diese Begabung steht nicht unter einem guten Stern, Vorgänger haben damit Städte zerstört. Und er seine Mutter - das glaubt er jedenfalls. Was wollen die Götter von ihm? War der Tod seiner Mutter vielleicht geplant und er hat nichts damit zu tun?

Der Schreibstil des Autors ist verglichen mit seinen anderen Bücher ernster geworden. Der Sarkasmus, der in den anderen Büchern ein großer Bestandteil war, wird in diesem Band reduziert. Dies fand ich gar nicht schlimm, da ich somit das Gefühl bekam, dass es sich wirklich um andere Personen handelten und nicht um eine Kopie von Percy Jackson. Eines hat Rick Riordan glücklicherweise nicht ausgelassen, nämlich seinen flüssigen Stil. Ich konnte die 592 Seiten - die Zahl jagt mir jetzt doch etwas Angst ein - beinahe überfliegen ohne das Gefühl zu bekommen, dass ich etwas verpasse. Und mit dem Erzähler in der 3. Person, dessen Perspektive abwechselnd zu Jason, Piper oder Leo ändert, verfolgte ich atemlos die Kämpfe gegen die Monster und Riesen.


Das Buch war für mich ein toller Auftakt in die Reihe. Der Leser wird in die Welt der griechischen und römischen Mythologie geführt ohne, dass man entweder den Vorgängerband "Percy Jackson" lesen oder schon Vorwissen haben muss. Eine fesselnde Handlung, tolle Charaktere, die ich auch noch weitere vier Bücher begleiten möchte, und ein flüssiger Schreibstil machen mich auf den 2. Band neugierig.


Deswegen gebe ich dem Buch...
... 4 von 5 Tintenklecksen.


Titel: Helden des Olymp - Der verschwundene Halbgott
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Reihe: 1/5
Alter: ab 12 Jahren
Seitenanzahl: 592 Seiten
Preis (HC): 17,90€
ISBN:  978-3-551-55601-1




Titel: Helden des Olymp - Der Sohn des Neptun
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Reihe: 2/5
Alter: ab 12 Jahren
Seitenanzahl: 544 Seiten
Preis (HC): 17,90€
ISBN:  978-3-551-55602-8




Bei den folgenden Bänden ist das deutsche Cover noch nicht erschienen, ebenso wie andere bibliographischen Angaben.

Band 3: The Mark of Athena (englischer Titel)
Band 4: The House of Hades (englischer Titel) (englische Version erscheint Oktober 2013)
Band 5: englische Version erscheint Herbst 2014


Quellen:
Cover, Bibliographie und Kurzbeschreibung von "Der verschwundene Halbgott"
Cover, Bibliographie von "Der Sohn des Neptun"

© der Covers, Bibliographie und Kurzbeschreinungen liegen beim Verlag

Kommentare:

  1. Das Buch klingt echt toll ;) Wenn ich dann mal mit Percy Jackson durch bin, weiß ich ja, wo ich weiter lesen kann^^ Schöne Rezi :)

    LG <3

    AntwortenLöschen
  2. Ahoy MissX,

    mich konnte Rick Riordan mit diesem Auftakt (wieder) begeistern, denn die Reihe verspricht viel Action, interessante Figurenkonstellationen und aufregende Kämpfe!

    Ich lasse dann mal frech meinen Link und liebste (Regen-) Grüße da, Mary <3

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/09/die-helden-des-olymp-der-verschwundene-halbgott.html

    P.S.: Du hast einen wirklich schönen Blog und eine toll strukturierte Rezension ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hinterlässt. Vielen lieben Dank! Kommentare unterstützen uns Blogger und geben uns ein sehr hilfreiches Feed-Back! ♥
Trotzdem möchte ich euch bitten keine Beleidigungen, Spam, etc. zu posten. Solche Kommentare werden ohne Vorwarnung gelöscht!