Dienstag, 23. April 2013

[Verlosung] Blogger schenken Lesefreude - Lichtgold ist dabei!



Endlich ist es soweit! *trommelwirbel*

DER WELTTAG DES BUCHES!

Und zu diesem Tag gibt es, wie angekündigt diese tolle Aktion:
BLOGGER SCHENKEN LESEFREUDE

 Was ist das?
 Das könnt ihr in diesem Beitrag nachlesen.

Und Lichtgold macht bei dieser tollen Aktion natürlich auch mit! Mit weiteren (ich glaube es sind ungefähr 1000) Bloggern veranstalte ich anlässlich zum Welttag des Buches eine Verlosung.

Was wird verlost?

Öh, natürlich ein Buch. Aber welches?


Hannah Jensen hat einen Traum. Genauer: einen Traummann. Noch genauer: Sie hat eigentlich sehr, sehr viele Traummänner. Sie liest das Buch eines hoffnungsvollen Nachwuchsautors und denkt sich: Wer so geistreich formulieren kann, muss ein wunderbarer Partner sein. Sie geht in ein Musical und verliebt sich unsterblich in die Stimme der männlichen Hauptrolle. Kurz: Hannah Jensen träumt Luftschlösser und hat kein Auge für das Glück vor ihrer Nase. Bis ihrer Freundin Pia der Kragen platzt: »Du triffst jetzt deine zehn Märchenprinzen, und wenn da keiner dabei ist, fängst du bitte schön an, dich für normale Jungs zu interessieren!« So macht sich Hannah Jensen auf, um Soap-Star Joscha Kiefer, den Gedankenleser Thorsten Havener, den Stabhochspringer Tim Lobinger, Comedian Bernhard Hoecker und weitere »Traummänner« zu treffen. Wird sie ihren Mann fürs Leben finden? Voller Witz, Charme und Selbstironie beschreibt Anne Hansen die Traummannsuche ihrer Heldin – und absolut authentisch, denn sie hat die zehn Traummänner tatsächlich selbst getroffen!


Ich danke dem Dumont Buchverlag für die Bereitstellung diese Buches für die Verlosung.


Was müsst ihr machen?
Vorneweg: Ihr müsst keine Lose sammeln. Ich selbst bin überhaupt kein Fan davon und zusätzlich ist das noch ziemlich viel Arbeit.  =D

Um in den Lostopf zu gelangen, möchte ich von euch wissen, wie ihr Lesen gelernt habt und was euch dazu bewegt hat, euch nicht nur durch die Schullektüren zu quälen, sondern auch in eurer Freizeit.
Versetzt euch wieder in eure Kindheit und lasst den Fluss der Erinnerungen fließen ;D


Was sind die Bedingungen?
    • Beantwortet die Fragen in Form eines Kommentars unter diesem Post. Kopiert euren Kommentar ins Kontaktformular, füllt die Felder aus und schickt das Formular ab mit dem Betreff "Welttag des Buches". Es gelten nur die Komentare, die dann auch mit dem Kontaktformular geschickt werden!
    • Mitmachen können nur Leser, deren Wohnsitz in Deutschland sind, da sonst die Portokosten für mich zu hoch sind. Es tut mir für die anderen echt leid, aber es folgen bestimmt noch viele weitere Verlosungen, wo ihr auch mitmachen könnt.
    • Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eurer Eltern holen.
    • Das Gewinnspiel startet heute, am 23.04.2013 und endet am 30.04.2013 um 23.59 Uhr. Es wird am darauffolgenden Tag ausgelost. Der Gewinner wird hier auf meinem Blog verkündet.
    • Die Gewinner hat 3 Tage Zeit sich nach der Verlosung bei mir mit seiner Adresse unter dieser E-mail-Adresse zu melden: MissX@sonnenkinder.org. Sollte dies nicht der Fall sein wird neu ausgelost, allerdings wird die Person/die Personen, die sich nicht gemeldet hat/haben nicht mehr berücksichtigt.
    • Ich hafte nicht für mögliche verloren gegangene Gewinne durch die Post.
    • Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich.






    Ich freue mich über eine rege Teilnahme!

    Liebe Grüße,

    Psst! Parallel zu dieser Verlosung läuft auch noch meine Verlosung für meinen  Bloggeburtstag! Einfach nur hier klicken! ;D

    Kommentare:

    1. Hallo.
      Ich glaube ich habe Lesen erst in der Schule gelernt. Aber auch vorher habe ich schon unheimlich gerne vorgelesen bekommen und habe es dadurch auch recht schnell gelernt.
      Bücher sind einfach was Tolles. Sie entführen mich in fremde Welten und ich erlebe so viele tolle Geschichten in meinem Kopf. Natürlich gäbe es da noch viele andere Dinge, aber das würde jetzt ausufern. :)

      Liebe Grüße, Sophie

      AntwortenLöschen
    2. Hallo,
      ich habe lesen leider erst in der Schule gelernt. Ich wollte schon als kleines Kind wissen,was da immer steht,z.B bei Plakaten.
      Das Lesen lernen ist mir nie schwer gefallen und ich war froh,dass ich endlich lesen gelernt habe.

      LG Lisa

      AntwortenLöschen
    3. Hallo,
      Lesen gelernt habe ich in der Schule und die Liebe zu Büchern dann zB durch Hanni und Nanni entdeckt.
      Liebe Grüße,
      Julia

      AntwortenLöschen
    4. Huhu :)
      Ich versuche auch mal mein Glück :)
      Leen habe ich in der Schule gelernt, konnte ein paar Wörter aber schon vorher lesen ,weil ich mir mein Lieblingsbuch so oft hab vorlesen lassen, bis ich es auswenig konnte^^ Meine Liebe zu Büchern: Hmmm...das ist schwierig.Ich hab einfach schon immer gerne gelesen, warum kann ich nicht sagen. Ich hab es einfach immer getan und es war für mich etwas selbstverständliches. Bücher waren schon immer Teil meines Lebens nd das ist auch gut so :)
      Liebe Grüße
      Celine

      AntwortenLöschen
    5. Schönes Buch ^^
      Also ich habe lesen gelernt durch meine Ma, wenn man bei meiner Ma in der Wohung steht hat man das Gefühl in einer Bibo zustehen.
      Zuerst habe ich Kinderbücher bekommen wie natürlich alle, und später .. meine Ma mal so ich solle mal die Romane zu Sailor Moon lesen. Und damit hat alles angefangen, ... damals war ich so 6 .. war damals die erste in der Klasse die lesen konnte das weiß ich noch.

      lg Anii
      ---http://tausch-rausch-anii.blogspot.de/--

      AntwortenLöschen
    6. Ich hab das Lesen in der Schule gelernt und meine Lesesucht hat mit Twilight angefangen. :)

      lieben Gruß
      Sandra7
      (sandra-mueller71@web.de)

      AntwortenLöschen
    7. lesen habe ich von meiner oma gelernt sie hat mir immer vorgelesen und irgendwann habe ich selber angefangen zu lesen, da sie nicht immer so viel zeit für mich hatte, dabei habei die typischen kinderbücher verschlungen hanni und nanni, michel usw alles was mir in meine finger kam, später war natürlich das bücherregal von meiner mutter auch nicht mehr fremd und so begann meine leidenschaft fürs lesen die bis heute anhält
      fischerclaudi@yahoo.de

      AntwortenLöschen
    8. Zuerst musste ich in der Schule lesen lernen und dann hat meine Oma immer mit mir zusammen gelesen und weil sie immer nur ein Kapitel vor dem Schlafen vorgelesen hat musst ich es lernen, damit ich weiter lesen konnte, denn ein Kapitel ist nicht viel.

      LG
      Yvonne
      Miyuki1985@live.de

      AntwortenLöschen
    9. Also gelernt habe ich lesen in der Schule :) ich hab mir aber vorher schon immer Kinderbücher anhand der Bilder selbst vorgelesen. Aber was mcih dazu bewegt zu lesen... Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Mich würde eher interessieren was andere Menschen dazu bewegt nicht zu lesen weil für mich gehört es zum Leben wir atmen oder schlafen.

      AntwortenLöschen
    10. Huhu ;)
      Schön, dass du bei der Aktion auch mitmachst xD Ist schon unglaublich, dass sich ganze 1008 Blogs dafür angemeldet haben^^ Hattest du gestern dann auch einen schönen Tag und bist zum Lesen gekommen? Bei mir hat das ja leider nicht so geklappt -.-

      Mit "Fräulein jensen und die Liebe" hast du dir ja ein tolles Buch rausgesucht! Bis jetzt habe ich davon ehrlich gesagt noch gar nichts gekannt, aber den Klappentext fand ich sofort super xD Da muss ich auf jeden Fall mein Glück versuchen^^

      Lesen gelernt habe ich natürlich in der Grundschule. Wir haben nach und nach die Buchstaben im Alphabet kennen gelernt und irgendwann waren wir dann soweit, dass wir Wörter und Sätze lesen konnten^^ Mittlerweile kann ich aber Gott sei Dank schneller lesen als noch zu diesen Zeiten xD

      Tja, warum ich mich trotz der Qual mit den Schullektüren Bücher lese? Ich denke mal, weil ich früher die Schullektüren gar nicht schlimm fand xD Das hat erst in der 8ten Klasse oder so angefangen. Davor mochte ich es sehr gerne, in der Schule Bücher zu lesen. Und als ich in der fünften Klasse Pferdebücher für mich entdeckt habe, war es dann restlos um mich geschehen :P

      Alles Liebe,
      Filo

      AntwortenLöschen
    11. Lesen habe ich schon erst in der Schule gelernt. Aber mir hat es so gefallen und dann hab ich halt einfach immer weiter gelesen :-)
      Lg Susann

      AntwortenLöschen
    12. Lesen habe ich hauptsächlich in der Schule gelernt, vorher konnte ich schon ein paar Buchstaben schreiben und lesen. Meine Motivation zu lesen war, dass ich wahnsinnig wissbegierig war und jedes einzelne Wort, was ich zu dem Zeitpunkt noch nicht kannte, anschließend im (Fremd)duden nachgeschlagen habe. Heutzutage lese ich wegen der Freude am Lesen.

      AntwortenLöschen
    13. Hallo,
      Ich nehme an dieser Verlosung nicht teil, wünsche aber jeden Teilnehmer viel Glück. :)

      Kennst du Don Winslow? Sein Buch "Die Sprache des Feuers" habe ich verschlungen und möchte diese schöne Erfahrungen mit anderen Lesern gerne teilen. Wenn du möchtest, schaue einfach vorbei und versuche dein Glück. :)

      http://www.netzblogger.net/blog-den-welttag-des-buches-blogger-schenken-lesefreude-2355/

      LG Timm

      AntwortenLöschen
    14. Guten Morgen :)

      Ich würde gerne mitmachen! :)

      Also lesen habe ich ganz normal in der Schule gelernt. Ich habe mich von Anfang an sehr leicht getan mit dem Lesen. Dann ist es mit der Zeit losgegangen und ich habe die Gänsehaut Bücher nur so verschlungen. Da habe ich dann gemerkt, dass mir Lesen auch außerhalb der Schule wirklich Spaß macht.

      LG Steffi

      AntwortenLöschen
    15. Hallöchen,

      ich würde gerne mitmachen!

      Wann und wie ich lesen gelernt habe?
      Hab es leider erst in der Schule (1. Klasse, klar) gelernt, wobei einige meiner Mitschüler schon ein bisschen lesen konnten. Ich hätte gerne früher angefangen, aber na ja. (:
      Warum ich nicht nur Schullektüre gelesen hab? Nun ja ich würde sagen, dass ist meine Mama Schuld. -lach-
      Sie hat uns früher jeden Abend eine kleine Geschichte oder ein kleines Märchen vor den Zubettgehen vorgelesen, richtig toll. Ich erinnere mich an ein wunderbares Buch mit kleinen, auch unbekannten Märchen - eins für jeden Tag des Jahres. Ich hab dieses Buch geliebt! Nur leider ist es beim Umzug irgendwie verschollen gegangen. ): Ich trauere noch jetzt um das gute Stück!

      Na ja und dann hab ich langsam selber angefangen zu lesen - auch in/mit diesem Buch, weil es zusätzlich noch schöne kleine Bildchen hatte. Und wenn es mir schwer fiel oder ich ich Hilfe brauchte, hat meine Mutter sich die Zeit genommen, um mit mir zu lesen. (:

      VG,
      Frederike

      AntwortenLöschen
    16. Hallo,
      Ich habe angefangen zu lesen, nachdem ich in der Grundschule mein erstes richtiges Buch bekommen habe. Weil ich davon so begeistert war, gaben mir meine Eltern weitere Bücher und lese mittlerweile sehr gerne und viel.
      E-Mail: d@winzen4.de
      Liebe Grüße,
      Daniel

      AntwortenLöschen
    17. Hallo,

      ich habe schon lesen gelernt, bevor ich in die Schule gekommen bin. Das hat wahrscheinlich daran gelegen, daß sowohl meine Mutter als auch meine Oma immer viel gelesen haben, und ich schon im Kindergartenalter am Sonntag morgen mit in die kleine örtliche Bücherei gehen durfte. Es war toll als ich meinen ersten eigenen Bücherei-Ausweis bekommen habe.
      Seit der Zeit gehört Lesen zu meinen Lieblings-Beschäftigungen, und es gibt immer noch soviele Bücher die darauf warten daß ich sie entdecke.

      Liebe Grüße
      Niobe

      niobe14@web.de

      AntwortenLöschen
    18. Welttag des Buches

      Nachricht: Wie ich lesen gelernt habe.. wow , da kann ich mich kaum dran erinnern :) In der Schule ! Wir haben die Buchstaben gelernt - Wört-Sätze dann habe ich angefangen zu lesen .. und Geschichten zu schreiben ! Ich habe es geliebt . Dann wurde ich älter und ich verlor die Interesse.. als mir eine Freundin das Buch \"bevo ich sterbe\" in die Hand drückte . Das Buch hat mich so berührt..und ich war so geflasht das mich ein Buch so mitnehmen kann das ich mir gleich noch eines kaufen musste aus 2 wurden 10 aus 10 nun übe 90 :DD

      Liebste Grüße
      Jenny
      Webseite: http://jemasija8.blogspot.de/

      AntwortenLöschen
    19. Hallo!
      Lesen gelernt habe ich schon vor der Schulzeit. Meine Großtante ist in Rente gegangen als ich 3 Jahre alt war und hat von da an viel Zeit mit mir verbracht. Sie war eine absolute Leseratte und hat mir viel vorgelesen. So war es für mich schon als Kind natürlich, dass ich schnell selbst viel gelesen habe. Schullektüre fand ich immer furchtbar, aber zum Glück konnte sie mich nicht vom Lesespaß abbringen.
      LG
      Yvonne

      AntwortenLöschen
    20. Hallöchen!
      Wie ich lesen gelernt habe weiß ich ehrlich gesagt schon garnicht mehr. :D
      Aber ich weiß noch, dass die ersten richtigen bücher die ich gelesen habe die Harry Potter Bücher waren. Ich habe davor so gut wie gar nicht gelesen und war immer zu faul ein richtiges Buch anzufangen, aber als ich die ersten Seiten von "Harry Potter und der Stein der Weisen" gelesen hatte war es um mich geschehen und ich konnte nicht mehr aufhören. Seitdem sieht man mich selten ohne ein Buch. ;)

      Liebste Grüße,
      Leo

      AntwortenLöschen
    21. Hallo,

      also ich habe Lesen in der Schule gelernt. Meine Bücherleidenschaft habe ich wohl von meiner Mutter geerbet, von der ich mir dann auch die ersten richtigen Romane ausgeliehen habe. So hat sich dann langsam meine Lese-Sucht entwickelt und heute könnte ich mir ein Leben ohne Bücher nicht mehr vorstellen :)

      Liebe Grüße, Kim

      AntwortenLöschen
    22. Na, dann will ich auf den letzten Drücker auch mal meinen Kommentar loswerden:
      Auch ich habe erst in der ersten Klasse lesen gelernt, war aber laut meiner Mutter ziemlich schnell dabei. Als ich den Dreh raus hatte, habe ich mir wohl ein altes Buch aus ihrer Kindheit mit Geschichten für Leseanfänger geschnappt und war erst nach Mitternacht ins Bett zu bekommen. Zum Glück waren gerade Ferien.
      Jedenfalls erzählt meine Mutter mir das immer so, denn ich selbst kann mich gar nicht mehr daran erinnern wie es ist, nicht lesen zu können.
      Auf jeden Fall möchte ich es nicht mehr missen. Zwar habe ich mich genauso durch die Schullektüren gequält wie viele andere auch, aber ich wusste immer, dass es daneben auch richtig spannende Bücher gab, deswegen habe ich nie aufgehört.
      Bis heute möchte ich nicht mehr auf Bücher verzichten. Das Lesen hat mich schon durch alle Höhen und Tiefen meines Lebens begleitet, und es hat mich immer abgelenkt und getröstet, wenn das Leben mal nicht so nett zu mir war. Zum Ausgleich hat es die schönen Tage noch schöner und entspannter gemacht. Es gehört für mich einfach dazu.

      AntwortenLöschen

    Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hinterlässt. Vielen lieben Dank! Kommentare unterstützen uns Blogger und geben uns ein sehr hilfreiches Feed-Back! ♥
    Trotzdem möchte ich euch bitten keine Beleidigungen, Spam, etc. zu posten. Solche Kommentare werden ohne Vorwarnung gelöscht!